Montag, 12. März 2012

DIY-Anleitung für eine Patchworkdecke, leckere Muffins, ein Frühlingsspaziergang und tolle neue Bücher.....

Guten Abend Ihr Lieben, geht's Euch gut?
Ich habe "Zwangsurlaub", denn mein Sohn liegt mit einer dicken Grippe im Bett.
Er hatte wahnsinnig hohes Fieber, ist aber auf dem Weg der Besserung.
Ich nutze die Zeit um endlich mal wieder zu bloggen. Die liebe Eva von
http://www.alles-selbstgenaeht.blogspot.com hat mich darauf gebracht eine DIY-Anleitung
für meine Patchworkdecke zur Verfügung zu stellen. Ich versuche das einfach mal.
Bitte seid nachsichtig, es ist bisher meine erste,  und bisher auch meine einzige Patchworkdecke,
und sicherlich kann man einiges wesentlich besser oder einfacher machen.......

Als erstes habe ich mir Gedanken um ein Muster und um die Grösse der Decke gemacht


Ihr benötigt 9 verschiedene Stoffe + 1 Stoff für den Rand + Fleece + kleines Stückchen weissen Baumwollstoff. Stoffe bitte wie folgt schneiden:

Feld 1 = 10 cm x 14 cm = 4 x
Feld 2 = 15 cm x 14 cm = 3 x
Feld 3 = 10 cm x 14 cm = 2 x
Feld 4 = 20 cm x 14 cm = 3 x
Feld 5 = 13 cm x 14 cm = 2 x
Feld 6 = 10 cm x 14 cm = 2 x
Feld 7 = 17 cm x 14 cm = 2 x
Feld 8 = 15 cm x 7 cm = 2 x
Feld 9 = 15 cm x 7 cm = 2 x
wichtig: alle Seiten + 1 cm Nahtzugabe

Ich habe begonnen Applikationen (Herzen) auf alle Stoffteile von Feld 3 zu nähen (mit engem Zick-Zack-Stich umrandet).



Dann habe ich mich an die erste Reihe gemacht: Feld 1 + Feld 2 rechts auf rechts gelegt und mit Heftfaden zusammengeheftet. So Feld für Feld vorgehen.  Als die erste Reihe fertig war, habe ich die Heftnähte mit Nähmaschine nachgenäht (Geradstich). Anschliessend habe ich alle Nähte auseinandergebügelt. So geht Ihr jetzt Reihe für Reihe vor. Wenn alle Reihen fertig sind, alle Stoffbahnen zusammenheften und anschliessend wieder mit der Nähmaschine nähen, Nähte auseinanderbügeln.

Jetzt den Rand zurechtschneiden. Ihr benötigt Stoffbahnen von einer Breite von 10 cm + 1 cm Nachtzugabe.

Ich habe den Rand zuerst an der Oberseite und an der Unterseite der Decke rechts auf rechts auf das nun grosse "Patchworkfeld" gelegt, geheftet, anschliessend mit der Nähmaschine genäht, umgeklappt, so dass man die rechte Seite schön glatt bügeln kann. Anschliessend habe ich mir die beiden Seiten der Decke vorgenommen (die Streifen "lappen" jeweils über - siehe auch Bild):


hoffentlich könnt Ihr erkennen, wie ich es meine. Wie gesagt, hier gibt es sicherlich elegantere Lösungen......

Jetzt ein pasend grosses Fleecestück und die Vorderseite der Decke  rechts auf rechts legen, heften und anschliessend mit der Nähmaschine nähen.
Achtung: Öffnung zum wenden lassen. Decke wenden und bügeln. Anschliessend einmal um die ganze Decke (äusserer Rand) nähen, 1 cm Abstand zum Rand. Dabei schliesst sich auch die Wendeöffnung.

Dann am inneren Rand nochmal entlangnähen (Abstand vom inneren Rand zu den Patchworkfeldern ca. 0,7 cm).

Vom Randstoff und einen Stück weissen Baumwollstoff habe ich mir ein Schild gebastelt/genäht. Ich habe der Decke einen Namen gegeben und vermerkt von wem sie wann gefertigt wurde (habe hierfür einen permanent Textilschreiber benutzt) und das fertige Schild auf das Fleecestück (per Hand) genäht:


fertig ist sie:


Nach all der Arbeit, nehme ich Euch noch auf einen Spaziergang zu unserem schönen See mit:


Ich habe ein tolles neues Buch entdeckt:


Vintage your life! Von India Knight. Es ist so witzig und unterhaltsam, gibt Tips rund ums Thema sparen. Zu jedem Tip liefert India das passende Rezept, den passenden Buch-Tip oder die passende Web-Adresse. Wirklich sehr, sehr empfehlenswert. Es macht Spass, ind diesem Buch zu schmökern. Habe auch gleich das CupCake-Rezept ausprobiert. Habe allerdings das Topping weggelassen und die Muffins einfach nur verziert, mit allem, was ich noch so vorrätig hatte. Ein super einfaches Rezept, dass etwa 30 Muffins ergibt. Die Muffins schmecken saftig und locker - yummiieee!!!!


Habe noch mehr tolle Bücher erstanden:


Sie sind ganz bezaubernd und ich freue mich schon, schöne Stücke daraus zu nähen.
Ganz doll freue ich mich auch auf die deutsche Ausgabe der MOLLIE MAKES; sie soll am 15.03.2012 erscheinen. Bin schon ganz gespannt.
Lasst es Euch gut gehen. Herzlichst Eure Nicole

Kommentare:

  1. Liebe Nicole
    Deine Decke sieht super aus. Eine riesige Arbeit hast Du da gehabt. Es hat sich aber gelohnt; einfach wunderschön!
    Deine Muffins sehen wirklich lecker aus. Soooo fein!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo, die Decke ist echt toll geworden und ich sehe schon, dass wir die gleichen Bücher toll finden. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Liebe Grüße Simone

      Löschen
  2. Die Decke ist so schön geworden. Gefällt mir richtig gut!!
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  3. Erst einmal vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Die Decke ist wirklich zuckersüß. Und das du dazu eine Anleitung für allegeschrieben hast ist wirklich super lieb von dir!
    Ich habe auch schon 3 Patchworktagesdecken genäht, zwar ohne Apllikationen aber alleine das aussuchen der Stoffe braucht immer schon eine gefühlte Ewigkeit :)
    Seit letzten Sommer liegt hier die Decke aus "Tildas Haus" unfertig rum. Eigentlich muss ich nur noch die Vorder und Rückseite zusammen bringen und den Rand einpaspeln...aber wie so oft im leben kommt immer was anderes dazwischen... aber wenn sie fertig ist werde ich sie mal zeigen.
    Ganz Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare