Freitag, 24. Februar 2012

"Versatile Blogger Award", mein erster Award!!! Bananenkuchen und ein Besuch in Verden

Tadddddaaaaaaa!!! Mein Erster Blogger Award! Ich freue mich so so sehr. Nominiert hat mich die liebe Justine von http://www.justine-jazzysplace.blogspot.com vielen, vielen Dank!

Ich nominiere folgende Blogger für diesen Award:

1. http://www.mynestofyarnandbuttons.blogspot.com
2. http://attic24.typepad.com
3. http://www.krimskramsdiesunddas.blogspot.com
4.http://www.frugalincornwall.blogspot.com
5. http://www.alles-selbstgenaeht.blogspot.com
6. http://www.helenphilipps.blogspot.com
7. http://www.my4lilgirls.blogspot.com

Die Versantile Blogger Award Regeln sind:

- gebe den Award an sieben andere Blogger weiter
- schreibe Ihnen, dass Du sie nominiert hast
- erwähne in Deinem Post sieben private Dinge über Dich, ganz gleich welche
- Danke demjeninigen, der Dir diesen Award verliehen hat, und nenne seine Blogger-Adresse

Sieben Dinge über mich.....

1) ich liebe alle alten Songs von Dean Martin
2) bei Schnee oder Regen schaue ich mir am liebsten alte Doris Day Filme an
3) ich bin 37 Jahre alt
4) vom Sternzeichen bin ich Schütze
5) ich liebe die 50-iger Jahre, die Mode aus dieser Zeit und das Lebensmotto
6) meine lieblings-Autorin ist Elizabeth George
7) mein lieblings-Duft ist Look von Vera Wang


letzten Sonntag waren wir im schönen Städtchen Verden. Es war bitterkalt, doch nach all der frostigen Kälte und dem ganzen Regen, mussten wir einfach einmal raus. Einfach ein wenig spazieren, Schaufenster bummeln und träumen vom warmen sonnigen Frühling........


Hier noch ein leckeres, günstiges (es können sogar ganz matschige Bananen, die man sonst wegwerfen würde, hierfür verwendet werden) Rezept, das ich irgendwo im Internet gefunden habe:

Bananenkuchen 


200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
115 g Butter
230 g Zucker
2 Eier
3 reife, zerdrückte Bananen
Milch, soviel wie erforderlich (Teig sollte weich und geschmeidig sein)

alles verrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben, im vorgeheiztem Backofen ca. 1 Stunde bei 170°C backen. Eignet sich hervorragend zum einfrieren.

Habt ein schönes Wochenende Herzlichst Eure Nicole

Freitag, 17. Februar 2012

Urlaub, Kreativität und Entspannung

Hallo, Ihr Lieben! Gerade hatte ich eine Woche Urlaub hinter mir, in der ich oft einfach auch mal das getan habe, wozu ich Lust hatte. Ich habe alte Kochzeitschriften aller Herren Länder durchgeblättert.......
Hatte Zeit, meine Tilda-Bücher (das entspannt ungemein!) durchzublättern und daraus das ein oder andere zu nähen......
 habe meine Stoffvorräte durchgesehen.......
habe meine zweite Patchworkdecke / meinen  zweiten Quilt angefangen.....
habe eine super-leckere, und total günstige Kartoffelsuppe gekocht......
Hier das Rezept:
-Suppengemüse eine Hand voll (kaufe mir immer eine Ration vorrätig, reibe alles klein (Karotte, Porree, Sellerie und Petersilie) und friere alles ein
- Kartoffeln, soviel man mag
- 1 Stück Bauchspeck, z.B. von Aldi
- Salz, Pfeffer, Kräuter

Bauchspeck in gut gesalzenes Wasser ca. 1 Stunde kochen, Speck herausnehmen, die Brühe durch ein mit einem Baumwolltuch versehenes Sieb giessen und auffangen, das Fleisch vom Speck abpulen und in die Brühe geben (ich mag das Fett nicht), in Würfel geschnittene Kartoffeln und Suppengemüse dazu geben und alles bissfest kochen. Tiefgekühlte Kräuter (z.B. 8-Kräuter-Mischung von Aldi)dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken  und alles mir frischen Weissbrot servieren.

Wir sind eine Familien  mit zwei Kindern, und auch wenn mein Mann und ich arbeiten, finde ich es sehr wichtig sparsam, gesund und natürlich zu kochen.....

Nächste Woche wird die Tochter einer lieben, guten Freundin 4 Jahre alt. Die Kleine ist ein totaler Schneckenfan und kann es kaum erwarten, sie im Frühjahr wieder zu sammeln. Bis dahin habe ich mir gedacht ihr die Zeit zu versüssen. Entstanden ist ein Schneckenhalstuch und eine Buch-Hülle, in dem sie bis zu 10 Bücher transportieren und verstauen kann....

Eine Schnecke als Kuscheltier darf natürlich nicht fehlen (inspiriert durch's Tilda-Sommerbuch, der Schwanz der Schnecke ist die Schneckenmuschel aus dem Buch, die ich einfach ergänzt habe, damit eine ganze Schnecke dabei herauskommt)........
Mit dieser ganzen "Bilderflut" wünsche ich Euch ein wunderschönes, erholsames Wochenende! Lasst es Euch gut gehen. Herzlichste Grüsse Eure Nicole

Freitag, 3. Februar 2012

Drachenkuchen und Kürbissuppe


Guten Abend Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr hattet eine schöne Woche. Es ist bitterkalt geworden, hier bei uns. Heute hat es sogar geschneit, die Kinder waren ganz aus dem Häuschen, und wollten gleich heute Morgen ihren Schlitten hervorholen - dafür hat der Schnee aber leider noch nicht gereicht. Vielleicht wird es ja noch mehr. Ich habe eine turbulente Woche hinter mir. Mein Sohn hat seinen 5. Geburtstag gefeiert, und für die Kinder im Kindergarten hatte ich noch einen originellen Kuchen gesucht. Gefunden habe ich die Idee (bereits schon im letzten Jahr) bei der lieben Steph:

http://www.curlewcountry.blogspot.com

Bitte seht Euch Ihren Blog an, sie macht wunderschöne Bilder, und es macht einfach Spass ihre einzelnen Posts zu lesen. Man hat einfach das Gefühl, sie ist eine grundehrliche, sehr nette Person.

Bei dieser Eiseskälte tut eine Suppe doch sehr gut, oder?

Heute gab es Kürbissuppe (den Kürbis hatte ich im letzten Jahr von einer Nachbarin geschenkt bekommen. Ich habe ihn portionsweise eingefroren, so hat man immer ein einfaches, leckeres super preiswertes Essen!)


Hier das Rezept:

2 grosse Kartoffeln, 1 kg Kürbis, 1 L Hühnerbrühe, 200 g Sahne, etwas Zitronensaft, Butter, Ingwerpulver, Salz und Cayenne-Pfeffer

Die Kartoffeln und den Kurbis schälen, Kerne entfernen, beides würfeln, und zusammen in heisser Butter mit etwas Ingwerpulver anschwitzen. 1 L Hühnerbrühe dazu und 15 min köcheln lassen. Sahne und Zitronensaft dazu mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Ingwerpulver und Cayenne-Pfeffer abschmecken. Fertig!
Zusammen mit Baguette und Kürnbiskernen servieren.

Lasst es Euch gut gehen, bis zum nächsten Mal. Liebe Grüsse Eure Nicole