Freitag, 14. September 2012

Patchworkdecke, Buch-Hüllen, Bluse, Tunika und, und, und.......

Hallo liebe Ladies,
da bin ich wieder, so kurz vor dem Wochenende.
Es ist bereits so herbstlich bei uns, kaum vorzustellen, dass der Sommer ab morgen noch einmal wiederkommen soll. Ich war fleissig in den letzten Tagen, und möchte Euch zeigen, was ich so angestellt habe:


Das ist meine zweite Patchworkdecke. Ich habe sehr lange an ihr gearbeitet, sie immer mal wieder beiseite gelegt. Nun ist Sie endlich fertig geworden. Das Muster habe ich hier im Netz entdeckt. Das Prinzip ist einfacher als es aussieht. Es werden Streifen aneinander genäht, auseinandergeschnitten und wieder zusammengesetzt. Bin glücklich, dass sie fertig ist.


Ein neues Haarband aus elastischem STENZO-Stoff. Ich mag dieses frische grün mit den weissen Punkten.


Ein neuer Turnbeutel für meine Tochter. Sehr pink un d sehr plüschig - genauso wollte Sie ihn haben.






Ein paar neue Buchhüllen


Meine neue Bluse


genäht mit Hilfe der wundervollen Frau K.



Meine neue Tunika (noch nicht ganz fertig), nach einem ganz einfachem Schnitt aus der Burda. Der Stoff war gerade reduziert, so dass mich dieses Kleidungsstück an Materialkosten etwas mehr als 2 Euro gekostet hat....


Nach dieser ganzen Bilderflut verlasse ich Euch jetzt und wünsche Euch ein schönes, sonniges Wochenende. Eein ganz herzliches Willkommen noch an meine neuen Leser - wow schon 30, hätte nie gedacht, dass sich jemand für das, was ich schreibe, interessiert! Bis ganz bald! Herzlichst Eure Nicole

Freitag, 7. September 2012

Da bin ich wieder!!!!!!

Hallo Ladies, da bin ich wieder!
Ich habe vermisst Euch zu schreiben und zu berichten. War aber nie wirklich weit weg...
Während der Kur habe ich mich mit meinem Handy (ein wirklich kleines mini-Display) auf dem laufenden gehalten und immer mal wieder in Euren Blogs gestöbert und geschmökert.
Ich war jetzt so lange nicht dabei, habe vier Wochen Kur hinter mir und arbeite auch schon seit einigen Tagen wieder. Der Alltag hat mich zurück. Leider passiert das immer allzu schnell.
Mein Sohn und ich haben die Kur sehr genossen. Es hat wirklich etwas gebracht. Und auch wenn ich nur Begleitperson war und keine Anwendungen hatte, konnte ich mich super entspannen. Das Wetter war wunderschön sommerlich, und die Kurhäuser lagen direkt auf einer Anhöhe im Wald. An den freien Nachmittagen haben mein Sohn und ich die Gegend erkundet und viele Ausflüge unternommen. An den Wochenenden waren mein Mann und meine Tochter bei uns - und es war fast ein wenig wie richtiger Familienurlaub. Es war einfach toll! Ich habe sage und schreibe 6 (!) Bücher in vier Wochen gelesen. Für mich ist das wirklich viel. Ich hatte auch meine Nähmaschine dabei, für schlechtes Wetter, was es nicht wirklich gab. Deshalb habe ich auch nur ein halb fertiges Kleidungsstück mit nach Hause gebracht. Die meiste Zeit habe ich einfach nur die Ruhe, die Natur und die Entspannung genossen. Trotzdem wird man aber auch sehr nachdenklich, wenn man sieht und bemerkt, welch ein Leidensweg teilweise schon hinter den Kindern liegt..... Ich habe für mich erkannt, dass wir uns wirklich, wirklich, wirklich glücklich schätzen können mit unserer Familie und den Kindern, und das kleine "Handicaps" wirklich leicht zu beheben sind, und das ganz andere Sachen im Leben zählen.....
Seht, wie schön es war:














Nur von meinem Garten hatte ich dieses Jahr wegen der Kur nicht so viel.....



Für einen blumigen Gruss reicht es dennoch:




Ganz liebe Grüsse und bis ganz bald...
herzlichst Nicole